KOLM die Baeckerei

Die Lieblinge und ihre Geschichte

Unser Mödlinger Kolm-Kipferl

Unsere Kipferl haben eine Geschichte, denn sie waren bereits im Jahr 1699 heiß begehrt.

Kaiserin Eleonore, Mutter von Josef I. und Gattin von Kaiser Leopold I. wollte nicht auf ihre frischen Kipferl verzichten, und sandte deshalb täglich Reiter zu den Mödlinger Bäckern. Unsere Kipferl werden noch immer nach dem historischen Mödlinger Kipferlrezept gebacken und haben bereits einige Auszeichnungen erhalten.

Was neben viel Liebe noch in unserem Kipferl steckt, erfahren Sie hier.

Das Speckstangerl vom Kolm

Seit drei Generationen locken die sündigen Speckstangerl Leute jeder Altersgruppe in unsere Geschäfte.

Die herzhaften Stangerln sind mit österreichischem Qualitätsspeck einer regionalen Fleischerei gefüllt und in drei Varianten erhältlich.

So mancher Kunde nimmt für ein „Specki“ weite Reisen auf sich. Sie fehlen im Mödlinger Raum so gut wie bei keinem Fest und es hat sich mittlerweile bis nach Wien herumgesprochen, dass die vom Kolm sooo gut sind. 

Sehen Sie hier, was in unseren liebevoll gewickelten Speckstangerl noch drin steckt.

Das beste Handsemmerl Wiens

Unser Handsemmerl ist das beste von Wien. Das kommt daher, dass es 2011 von Slow Food Wien im Rahmen der Auszeichnung „Lebensmittelhandwerk 2011“ als eben solche gekürt wurdet. Somit setzte sich Slow Food Wien einmal mehr für die Erhaltung von Tradition und Qualitätsbewusstsein und gegen den Niedergang traditioneller Fertigungstechniken im Lebensmittelbereich ein.

Wir sind stolz darauf, dass wir als Mödlinger Bäckerei gegenüber insgesamt 16 Einreichungen für die beste Handsemmel Wiens ausgezeichnet wurden!

Der Preis von Slow Food Wien ist eine wunderschöne Anerkennung für unsere Arbeit abseits von industrieller Fertigung!

Die Zutaten unserer Handsemmel finden Sie hier.

Nach oben

© 2019